Hallengemeinschaft Unkelbach e.V.

Unkelbacher Mehrzweckhalle an der Oedinger Straße

Was ist ein Ort mit rund 850 Einwohnern (Stand 31. Dezember 1973) wert, wenn ihm kein geeigneter Veranstaltungsraum zur Verfügung steht?
Das ewige auf,- und abbauen sowie das Improvisieren zu Kirmeszeiten und bei anderen größeren Veranstaltungen war man leid geworden.
Schnell kam der Entschluss: Eine Halle musste her!
Die damals sieben örtlichen Vereine gründeten am 10. Juni 1974 die Hallengemeinschaft Unkelbach.
Man beschloss die Satzung und die Eintragung ins Vereinsregister.
Die sieben Vereine, BSC Unkelbach, Tambour- und Fanfarencorps „Blau-Weiß“,Möhnegesellschaft, Männergesangverein „Loreley“, Kaninchenzuchtverein RN 99, Kirchenchor „Cäcilia“ und die Freiwillige Feuerwehr sind auch nach 35 Jahren Mitglieder in der Hallengemeinschaft (HGU).
Ab 2009 hat die Möhnegesellschaft ihre Mitgliedschaft an die Rot-Weißen Funken übergeben.
Von den sieben Vereinen sind jeweils zwei Personen im Gremium der HGU,
außerdem der Ortsvorsteher von Unkelbach.
Die HGU hatte die Aufgabe, die erworbene Einkaufshalle auf dem städtischen Grundstück an der Oedinger Straße aufzustellen und zu einer Mehrzweckhalle auszubauen. Weiterhin hat sie bis heute die Aufgabe, die Nutzung der Mehrzweckhalle zu regeln sowie den Unterhalt und die Reinigung der Halle und des dazugehörigen Grundstücks zu überwachen.
Die Halle soll in erster Linie kulturellen und sportlichen Veranstaltungen dienen.
Darüber hinaus soll sie für Heimatfeste und ähnliche Veranstaltungen, die der Förderung des Brauchtums im Ortsteil Unkelbach dienen, zur Verfügung stehen.
Der Baubeginn war im August 1974. Die Eröffnungsfeier erfolgte im Mai 1975.
Die Arbeiten wurden in Eigenleistung von den Mitgliedern der Vereine, unter der
Bauleitung von Stefan Kirwald ausgeführt.
Die Halle hat ein Aufmass von 10 mal 30 Meter. Sie verfügt im Anbau über einen Schankraum, eine Küche, Bar, Heizung und sanitäre Einrichtungen.
Seit 1975 bewirten die Vereine der HGU den Stadtaltentag der Stadt Remagen,
der viele Jahre in der Mehrzweckhalle veranstaltet wurde und aus Platzmangel in der Rheinhalle stattfindet.
Das Gremium der HGU trifft sich halbjährlich zur Mitgliederversammlung.
Hierbei wird der Belegungsplan der Halle und der Veranstaltungskalender für das kommende Jahr festgelegt.
Ferner werden notwendige Renovierungsarbeiten und Umbauten der Halle besprochen.

Halle gestaltet für eine Festveranstaltung mit Bühne

Der Vorstand der HGU setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender

Erwin Schneider

2. Vorsitzender

Ingo Stahl

Kassenwart

Christina Dung

Schriftführerin

Claudia Bahr

Innenansicht der neuen Halle

Im Jahre 2005 wurde die Mehrzweckhalle komplett umgebaut und neu gestaltet.
Dies gelang unter Mitwirkung von vielen fleißigen Helfern der Vereine in nur
sieben Monaten. Eingeweiht wurde die Halle im Oktober 2005 bei der gemeinsam von allen Vereinen gestalteten Kirmesveranstaltung.

Geändert oder Neugebaut wurden:
- Drei Holzwände wurden gegen feste Wände mit Fenstern getauscht.
- Neubau einer Behinderten Toilette.
- Umbau des Notausgangs.
- Umbau des Eingangsbereiches und Einbau eines Schallschutzes.
- Küche wurde verlegt und komplett neu ausgestattet.
- Fußboden mit Unterkonstruktion wurde erneuert.
- Es wurde eine neue Deckenverkleidung montiert.
- Das Dach wurde überarbeitet.
- Neubau des Abstellbereiches, ebenerdig mit der Halle.
- Die gesamte Elektrik wurde überarbeitet.
- Zum Schluss wurde noch eine neue Theke eingebaut.
 

Halle gestaltet für eine Privatveranstaltung(ca. 80 Plätze)

Zum Schluss möchten wir noch darauf hinweisen das die Halle auch für Privatveranstaltungen gemietet werden kann.
Nähere Auskunft erteilen:

Erwin Schneider

Achim Kündgen

Rheinstraße 58

Oedinger Straße 17

53424 Remagen/Unkelbach

53424 Remagen/Unkelbach

Telefon 02642 / 3924

Telefon 0 26 42 / 900 653

Mobil 0163 / 1342714

Email: ercopame@gmx.de

zurück zum Seitenanfang

Hallenbild01
Hallenbild02
Hallenbild03
Hallenbild04

Hallengemeinschaft